2000 Krokuszwiebeln für unsere Bienen

Noch vor dem erneuten Lockdown pflanzten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Börger über 2000 Krokuszwiebeln als Nahrungsangebot für die Bienen der Schulimkerei und der Wildbienen. Deren Nachwuchs überwintert in bereitgestellten „Hotels“ im Schulgarten der Grundschule. Auch die Honigbienen warten in ihrer Wintertraube in den Beuten auf die wärmende Frühlingssonne. Für Bienen sind die Frühblüher, speziell die Krokusse die erste Nahrung für die junge Brut im zeitigen Frühjahr. Pollen sind Eiweißlieferanten und Narzissen, Winterlinge, Buschwindröschen und viele andere Frühblüher sind zusammen mit beispielsweise Weidenkätzchen für Honig- und Wildbienen sowie Hummeln lebensnotwendige Nahrungsgrundlage. Die Zwiebeln wurden durch Vermittlung von Tanja Schepers- Kraus vom Umweltbildungszentrum Vrees zur Verfügung gestellt. An verschiedenen Tagen pflanzten die Kinder aller Jahrgänge in unterschiedlichen Bereichen des Schulgeländes die wilden Krokusse. Auf Freiflächen und im Wäldchen hinter dem Fahrradstand können die Zwiebeln nun ruhen und im Frühjahr hoffentlich ihre bunte Vielfalt zeigen und sich weiter ausbreiten. Schulleiter Schröer bedankte sich bei Dr. Karin Geyer, der Leiterin des Zentrums , und lud sie ein, im Frühling doch einmal in Börger vorbeizuschauen.

Grundschule Börger
Schulstraße 22
26904 Börger

E-Mail: info@grundschule-boerger.de
Tel.: 05953 / 94 874-10
Fax: 05953 / 94 874-18

© 2021 Grundschule Börger   •   Impressum   |   Datenschutz